Jesus Chrüsler Supercar – Sw with Members of Refused

Jesus Chrüsler Supercar – Sw with Members of Refused
Freitag | 11. Oktober 2019 | 20:00 Uhr


Die neue Album ist Jetzt auf dem Markt: https://open.spotify.com/album/0gPmeFeZ0w9H15YL6sngye?si=5RLP_0okTIyz1x1BXCOQNQ

JCS Album Trailer: https://youtu.be/5MtCaIk4-oQ
JCS Unboxing Video feat. Pär Jaktholm: https://youtu.be/-NYC_gCGlqs
JCS „Lucifer“ Musikvideo: https://youtu.be/XInaCMwhbQo

JESUS CHRÜSLER SUPERCAR
laden heute mit ihrem neuen Album „Lücifer“ und seinen elf boshaften Psalmen zur infernalischen Death ’n’ Roll Messe
Auf dem staubigen Asphalt des Rock ’n’ Roll Highways ist ab sofort wieder der Teufel los. JESUS CHRÜSLER SUPERCAR entfesseln ihr brandneues Death ’n’ Roll Meisterwerk „Lücifer“ über Dr. Music Records und feuern elf wilde Salven aus dem dröhnendem Auspuff ihrer Höllenmaschine! Die Stockholmer Meute, angeführt von ihrem axtschwingenden Frontmann Robban Bergeskans und bestehend aus Schlagzeug-Uhrwerk Nicke Forsberg, dem früheren Refused Gitarristen Pär Jaktholm sowie Gitarrist Tobbe Engdahl ist es gelungen ein bösartiges, heftiges Album, das seine verschiedenen musikalischen Einflüsse aus dreckigem Heavy Rock, Doom, Stoner und Old School Death Metal zu einem eigenständigen diabolischen Gebräu verschmelzen lässt zu produzieren. Mach dich bereit für die heißeste Mixtur, die die europäische Szene derzeit zu bieten hat und nicht grundlos den eindeutigen Titel „Lücifer“ trägt. Entstanden ist der musikalische Höllenritt erneut im legendären Sunlight Studio wobei Nickes Bruder Fred Forsberg von den Fvck Life Studios (Mass Worship, Anchor, Gust) Tomas Skogsberg (Entombed, The Hellacopters, Amorphis) beim Mix unterstützte. Das Mastering wurde von Brad Boatright von Audiosiege (Converge, C.O.C., Iron Reagan) übernommen.
Die ersten Pressestimmen lesen sich bereits ausgezeichnet und JESUS CHRÜSLER SUPERCAR haben die Deutschen Alternative Charts sowie die MRC30 Metal/Rock DJ-Charts geentert:
• Metal Hammer: Die Riffs brutzeln wie Lava, der dicke Beat gibt dem Rappen von Gevatter Tod ordentlich die Sporen, und die Stimme klingt wie ein Rülps aus der Hölle – kurzum: Das dritte Album des Stockholmer Trios feuert aus allen Rohren der groovenden Unterwelt. „Lücifer“ tönt weder formschön noch vollendet, sondern wirkt eher wie ein eruptiver Gedanke, der schnell erlischt, sich aber schmerzend einbrennt.
• Legacy: „Lücifer“ ist ein bösartiges, mächtig arschtretendes Album mit dicken Eiern, das seine verschiedenen musikalischen Einflüsse aus dreckigem Heavy Rock, Doom, Stoner und Old School Death Metal zu einem eigenständigen diabolischen Gebräu verschmelzen lässt.
• Zephyrs-Odem.de: Was Jesus Chrüsler Supercar auf ihrem bereits dritten Album von der Leine lassen macht Spaß, rollt gewaltig und vermag die alterssteife Hüfte ins Schwingen zu versetzen. […] unfassbare Eingängigkeit und Brutalität […] Es groovt an allen Ecken und Kanten und macht einfach unbändigen Spaß zu lauschen. Sorry, aber wer da nicht automatisch mit den Füßen mit wippt hat entweder keine selbigen oder einfach kein Verständnis für mitreißende Mucke!
• She-Wolf.eu: Der Sound ist hart, druckvoll und heavy as f*ck!, die Arrangements gut durchdacht und machen echt Spaß.
• RockBlogBluesSpot.com: Wer sich die Band reinzieht, den erwartet ein Stockcar-Rennen erster Güte. Auf dem Album werden elf Runden geheizt, gerockt, da knallt es einfach. Die Piste staubt, der Schotter spritzt. Robban klingt eigentlich immer wie: Dein Gesicht und mein Arsch könnten gute Freunde sein! – Rotzig, eine Spur Aggro und eine Spur beleidigt.
• ToughMagazine.de: Hartes Schlagzeugspiel, Gitarren, die ordentlich losfetzen und ein richtig gutes, ungestümes Stück Musik.
• KickAssForever.com (USA): So definitely give Jesus Chrüsler Supercar a listen, the down ’n’ dirty Death ’n’ Roll as the band calls it, is infectious. This is another new release by band that is basically all killer, no filler.
Im Oktober werden JESUS CHRÜSLER SUPERCAR auch erstmals für fast drei Wochen mit den neuen Songs im Gepäck ihren Weg im amerikanischen Straßenkreuzer über den lokalen Gottesacker fortsetzen und auf Tour gehen. Die bis dato bestätigten Termine der von SLAM und Legacy präsentierten ‘Lücifer Over Europe’ Tour lauten wie folgt:
04.10.2019 DE-Greifswald, JZ Lux
05.10.2019 DE-Hannover, Chez Heinz
09.10.2019 DE-Bochum, Rockpalast w/Thundermother
10.10.2019 DE-Düsseldorf, Pitcher
11.10.2019 DE-Osnabrück, Westwerk
12.10.2019 DE-Neukirchen, Sägewerk
13.10.2019 AT-Salzburg, Rockhouse
14.10.2019 AT-Wien, Viper Room
15.10.2019 SI-Ljubljana, Channel Zero
16.10.2019 DE-Isny, Eberz
18.10.2019 DE-Chemnitz, Nicola Tesla Club
19.10.2019 DE-Fürstenwalde, Club im Park

Weitere Infos zu den Stockholmer Heavy Rock Maniacs und aktuelle News zum kommenden Tour-Fahrplan des Death ’n’ Roll Supercars gibt es unter http://www.dr-music-promotion.de als auch auf http://www.jesuschruslersupercar.com, http://www.facebook.com/jesuschruslersupercar und http://www.instagram.com/jesuschruslersupercar

In einer Welt ohne Lemmy, sind JESUS CHRÜSLER SUPERCAR genau das was man benötigt!» schrieb das britische Webzine AveNoctum.com. Dieses Zitat kann man unkommentiert stehen lassen, selbst
wenn die Schweden deutlich mehr Facetten in ihren immer vielschichtigeren Sound einfließen lassen.
„Lücifer“ zeigt, wo der Death ’n’ Roll Hammer 2019 hängt und ist ein Pflichtkauf für Fans des harten Heavy Rock, egal ob sie auf Entombed, Motörhead, High On Fire oder Greenleaf stehen! JESUS CHRÜSLER
SUPERCAR vereinen sie alle und sind doch komplett eigenständig! A One Way Ticket Straight To Hell!!!


Was heute noch los ist...